Mit herzlichen Worten hat Oberbürgermeister Dr. Würzner das Wirken unseres Vereins besonders im Julibäumsjahr 2014 hervorgehoben. Dies unterstrich auch der Vereinsvorsitzende Bela Ertl, indem er auf die Begrifflichkeit "Tradition, Gegenwart und Zukunft", die integrativer Bestandteil des Handelns der Vorstandschaft und unseres Vereins ist, in den Vordergrund stellte. Auch der Rohrbacher Stadtteilvorsitzende Hans-Jürgen Fuchs betonte die erfolgreiche Arbeit unseres Vereins, die sicherlich auf allen Ebenen zukunftsweisend ist. Der TBR blickt - mit dem Neujahrsempfang 2015 als krönenden Abschluss des Jubliäumsjahres 2014 - zurück auf erfolgreiche Vereinsarbeit und sieht sich nach den Worten des TBR-Urgesteins Karl-Heinz-Schrumpf und des neuen Geschäftsführers Andreas Horsch auf einem guten Weg in die kommenden Jahren, in denen Integrationsfähigkeit, Toleranz, Gemeinschaftsgefühl eine richtungsweisende Rolle spielen werden. Der TBR bedankt sich bei allen, die die Neujahrsveranstaltung besucht und gestaltet haben, bei allen, die zur erfolgreichen Gestaltung des Jubiläumsjahres beigetragen haben und freut sich auf eine Fortsetzung seiner Arbeit mit tollen Ideen in der nahen und "ferneren" Zukunft.

Hier die Bilder vom Neujahrsempfang!

 

 

ÜberRollstuhlparcours 300 Besucher aktiv beim „Sporteln am Sonntag“

 Das vom Sportkreis Heidelberg entwickelte Konzept „Sporteln am Sonntag“ soll Erwachsene und Kinder auch in der kälteren Jahreszeit zum gemeinsamen Sport treiben animieren. Am 16. November fand die Veranstaltung zum dritten Mal in diesem Jahr statt. Austragungsort war diesesmal die Eichendorff-Sporthalle in Rohrbach. Dabei stellte sich der Turnerbund Rohrbach unter der Leitung von Michael Kraft und Andreas Horsch mit seinem breiten Sportangebot vor. Das Programm war in halbstündige Abschnitte gegliedert, in denen jeweils eine neue Sportart vorgestellt und zusammen ausprobiert wurde. „Wir hatten eine große Trampolinbahn (Air-Track) für Parkour,  Erlebnisturnen, Tischtennis, Pedalofahren, Riesenmikado und  Dosenwerfen im Angebot“, erklärte Robin Östringer, der von Seiten des Sportkreises Heidelberg als FSJ-ler für die Organisation des Events mitverantwortlich war. Weiter wurde dem „Sportlerherz“ geboten: Bambini-Fußball, Badminton, Ballsammeln, Schwungtuch,Rugby, „Ringen, Rangeln, Raufen“, Volleyball und Eltern-Kind-Fußball waren einige der Highlights. Betreut wurden die Sportstationen in und vor der Halle von den Übungsleitern des TB Rohrbachs (Irina Baders, Simon Reibert, Christian Poltoraski und den Helfern des Sportkreises. Während des ganzen Nachmittags waren außerdem zahlreiche sportliche Mitmachstationen im Foyer und auf dem Vorplatz der Halle aufgebaut. Durch die Unterstützung der Firma adViva konnten die Besucher auch die Erfahrung machen, mit einem Rollstuhl einen Parcour zu meistern.Am Ende des sportlichen Sonntagnachmittags kam als besonderes, „Familien-Highlight“ echte Fußballstimmung auf, als alle Eltern gegen die Kinder zu einem Fußballspiel gegeneinander antraten. Mit viel Ehrgeiz schafften die Eltern noch ein 2:2 gegen die kleinen und schnellen Kicker!„Sporteln am Sonntag“ wird in dieser Wintersaison noch zweimal stattfinden – am 01.02.15 in Kooperation mit der TSG Rohrbach und am01.03.15 mit der SG Kirchheim, dem Hockey-Club Heidelberg, dem Heidelberger RK und der KTG Heidelberg. Zusammen mit den Vereinen freut sich der Sportkreis auf rege Beteiligung und aktives Sport-„Schnuppern“ beim vielfältigen Sportangebot der Vereine. (Zu den Bildern!)

Martino Carpotti (Sportkreis)

Fahnen beim Rohrbacher Tag

Die TSG Rohrbach und der Turnerbund haben sich zusammengetan – und begeisterten ihren Stadtteil mit dem Rohrbacher Tag. (Foto RNZ)

Es war ein weiterer Höhepunkt zum 125-jährigen Jubiläum der beiden Sportvereine TSG Rohrbach und des Turnerbundes (TB): Beide Vereine veranstalteten gemeinsam einen "Rohrbacher Tag" in der Eichendorffhalle. Mit dem Einzug der beiden Vereinsfahnen und den anschließenden Grußworten der beiden Vorstandsmitglieder Thomas Müller (TSG) und Michael Horsch (TB) sowie von Hans-Jürgen Fuchs vom Stadtteilverein wurde das Fest eröffnet.

Beide Sportvereine konnten die Gäste mit ihren Darbietungen begeistern.
Große Aufmerksamkeit widmeten die Zuschauer den Aufführungen der Fechtabteilung sowie der Kampfkunst der TSG Rohrbach. Die Senioren" 70Plus", Tischtennis, die KiSS-Kinder sowie Zumba Fitness vom Fitropolis der TSG Rohrbach bekamen ebenfalls viel Beifall. Und auch der

Turnerbund hatte einiges zu bieten: Etwa einen Hexentanz, Aufführungen verschiedener Bodenküren der Mädchen - und auch die Senioren von "Fit Forever" begeisterten die Gäste in der voll besetzten Eichendorffhalle. Die Jugendfeuerwehr gab eine Kostprobe ihrer Arbeit vor der Eichendorffhalle. Musikalisch umrahmt wurde der Rohrbacher Tag von der Sängereinheit und vom Liederkranz Rohrbach. Fest steht also: Es wurde für jeden Geschmack etwas geboten - auch dank vieler Helfer, .die zur Gelingen des Tages beitrugen. (RNZ)

 

Der Turnerbund und der Sportkreis Heidelberg laden sie herzlich zum Familien-Sport-Tag in die Eichendorff-Halle am 16.11.2014 ein!

Plakat Familien-Sport-Tag

   
langes Banner
© Turnerbund Rohrbach 1889 e.V.